Arthrose hund

Ernährung + Gesundheit

Futterergänzungen bei Arthrose

Die Diagnose Arthrose beim Hund ist für viele Hundehalter erst einmal ein kleiner Schock.

Zwar ist es hinlänglich bekannt, dass Arthrose bei Hunde häufiger auftritt, jedoch ist es nochmal eine ganz andere Nummer, wenn der eigene Hund betroffen ist.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Natürlich wollen wir, dass unser Hund lange – nein, eigentlich immer – schmerzfrei ist und sein Leben genau so “verrückt” und mit Kusselköpern über die Wiese kullernd leben kann, wie bisher auch.

Nun, der eigene Hund hat Arthrose. Was also tun?

Erst einmal: Arthrose kann durchaus eine Disposition sein und muss nicht zwingend auf die Haltung, einen Unfall oder was auch immer zurück zu führen sein.

Inhaltsverzeichnis

Futterergänzungen Arthrose

Merke und teile diesen Beitrag mit 1 Klick:

Share on pinterest
Share on facebook

Was ist Arthrose bei Hunden eigentlich?

Für das Verständnis, möchte ich dir einmal kurz erklären, was Arthrose bei Hunde eigentlich ist, bevor wir zu den Futterergänzungen bei Arthrose kommen.

Cool?

Arthrose ist eine Verschleißerscheinung in bzw. an den Gelenken.
Die Gelenke deines Hundes werden von Knorpel umgeben, die den Druck abdämpfen, wenn es zu Stauchungen kommt. Zum Beispiel beim springen aber auch bei normalen Bewegungen, wie laufen und rennen.
Stelle dir den Knorpel wie einen Schwamm vor.
Wenn es zu einer Stauchung kommt, drückt sich der Knorpel wie ein Schwamm zusammen und sondert Feuchtigkeit ab, um die Gelenkschmiere (in schlau “Synovia”) noch massiger und flüssiger zu machen.
Diese (verdünnte) Schmiere macht, dass es besser “flutscht” und es nicht zu einer Reibung kommt.

Bei Arthrose ist es so, dass sich der Knorpel abgenutzt hat, der Schwamm / Knorpel dünner wird und nicht mehr ausreichend Gelenkschmiere einlagern und absondern kann.
Das mach AUA. Im Zweifel, bei jeder Bewegung.

Werbung

Hilfe bei Arthrose bei Hunden

Futterergänzungen bei Arthrose

Ein wichtiger Bestandteil der Therapie von Arthrose bei Hunden sind Futterergänzungen.
Futterergänzungen bei Arthrose sollen die Pflege des noch vorhandenen Knorpels, den Erhalt des Knorpels und die Produktion von Gelenkschmiere anregen.

Bewegung

Neben der Fütterung von Futterergänzungen bei Arthrose für Hunde ist ein gesundes und für deinen Hund machbares Maß an Bewegung wichtig.
Die Gelenke müssen regelmäßig durchbewegt werden, damit weiterer Abbau von Knorpel verhindert wird und ausreichend Gelenkeschmiere aus dem Knorpel abgesondert werden kann.
Erinnere dich an den Vergleich mit dem Schwamm:
Es gibt nur Gelenkschmiere, wenn wir auf den Schwamm drücken, bzw. den Knorpel belasten.
Ohne Bewegung keine Gelenkschmiere, gleich Reibung, gleich Schmerzen bei Bewegung.

Auch folgende Behandlungen können bei Arthrose helfen:

Gelenksmobilisation

Laserbehandlung

Homöopathie

Hyaloron-Behandlungen

Sprich einfach mal deinem Tiertherapeuten deines Vertrauens.

Werbung

cshow

Futterergänzungen bei Arthrose: Was ist drin?

Es gibt einige Bestandteile, die bei Arthrose bei Hunden helfen können.

Gründlippmuschel* mit dem Bestandteil Chondroitinsulfat und Omega-3-Fettsäuren
Das Chondroitinsulfat soll das Knorpelwachstum anregen, die Fettsäuren sollen entzündliche Prozesse verhindern.

Chondroitinsulfat kann auch synthetisch und aus anderen Teilen hergestellt werden. Zum Beispiel aus Rind oder Schwein.

Dieses Produkt von Waldkraft.Bio wird ohne Grünlippmuschel hergestellt, was besonders für allergische Hunde sinnvoll ist. –KLICK-*

Glucosaminsulfat ist Grundbaustein von Knorpel, Sehnen und Bändern.
Zu finden ist dieses in dem Chitinpanzern von Krusten- und Schalentieren sowie in den Zellwänden von einigen Pflanzen- und Pilzarten.

Kollagenhydrolysat* ist ebenfalls ein Baustein von Knorpel, Sehnen und Bändern und soll dafür sorgen, dass der vorhandene Knorpel elastisch bleibt.

MSM – Methylsulfonylmethan* – ist eine Schwefelverbindung, die sich sehr vielfältig positiv auf die Gelenksgesundheit deines Hundes auswirken kann.
Zum Beispiel soll sie dafür sorgen, dass die Produktion von körpereigenem Kollagen angeregt wird, sie soll abschwellend wirken und sie soll den Aufbau von Knorpel unterstützen.


Zusätzlich zu oben genannten Inhaltsstoffen von Futterergänzungen bei Arthrose haben sich folgende Zutaten bei Futterergänzungen bei Arthrose bei Hunden bewährt gemacht:

Omega-3-Fettsäuren*

MSM*

Teufelskralle*

Weihrauch*

Wichtig zu wissen:
Nichts hilft von heute auf morgen, jede Futterergänzung bei Arthrose braucht seine Zeit um zu wirken.

Die Qual der Wahl: Welche Futterergänzung bei Arthrose solltest du wählen?

Natürlich kannst du alle Produkte einzeln bestellen und selber für deinen Hund zusammenstellen.
Ich persönlich würde dir aber eher zu einem “rund-um-glücklich”-Präperat* raten. Denn so sparst du nicht nur Geld und Zeit, sondern hast die Zusammenstellung auch echten Pro’s wie Tierärtz:innen und Tierheilpraktiker:innen überlassen.

Der Heimtiermarkt ist absolut überschwemmt mit Produkten rund um die Gelenkserkrankung Arthrose bei Hunden. Du hast also die Qual der Wahl!

Als Tierheilpraktikerin und nach über 10 Jahren Erfahrung in unserem eigenen BARF- und Hundefachgeschäft bin ich, glücklicherweise, dazu in der Lage, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Meine Empfehlungen können dir bei der Wahl des richtigen Mittels hoffentlich behilflich sein.

Meine Empfehlung

Werbung

Waldkraft Bio

Waldkraft Bio Arthridea

Zusammensetzung Bioaktive Kollagenpeptide (Hydrolysat enzymatisch gespalten aus Schweineknochen, -haut und -bindegewebe), Glucosaminhydrochlorid (17 %), Methylsulfonylmethan (OptiMSM®, 15 %), Grünlippmuschel,  Chondroitin (12 %), Kurkuma Longa, Acerola, Brennnessel, Ackerschachtelhalm, Weihrauch

Zusatzstoffe je KG: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin E: 10 g, L-Methionin (3c305): 6,7 g, L-Lysin Monohydrochlorid (3c322): 6,7 g

futterergänzungen bei Arthrose

Waldkraft Bio Arthribasis

Zusammensetzung Inulin, Glucosaminhydrochlorid (16 %) , Chondroitin (11 %), Methyl-Sulfonyl-Methan (OptiMSM®, 11 %), L-Lysin, L-Methionin

Zusatzstoffe je kg Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin C (E 300) 100 mg Vitamin E (D-­Alpha-Tocopherol) 60 IE Zinksulfat (E 6) 319,7 mg

Steffi
Steffi

ist Ernährungstherapeutin für Hunde und befasst sich seit 2007 intensiv mit der naturnahen Fütterung von Hunden. Sie hilft in ihrer Ernährungsberatung Hundehaltern dabei die beste Fütterungsmethoden für ihren Hund zu ermitteln.

NEUSTEN BEITRÄGE
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.