wie kann man alte Hunde beschäftigen

Alte Hunde

Wie kann man
alte Hunde beschäftigen?

Die Frage die sich jeder Hundehalter irgendwann stellt ist, wie kann ich meinen alten Hund beschäftigen? Irgendwann kommt dein Hund in ein Alter wo er mehr Schlaf benötigt und Ruhephasen länger dauern. Eure sonst langen Sparziergänge werden immer kürzer und das Toben mit Freunden funktioniert auch nicht mehr so wie früher.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Wenn du jetzt denkst: „Das ist halt so, der ist halt gemütlich geworden.“

Denk nur mal an deine Großeltern, glaubst du wirklich wenn Oma und Opa nur noch im Sessel sitzen und fernsehen, dass es ihnen dann besser gehen würde? Auch, wenn viele Großeltern das gerne tun würden, ist dem nicht so!

Sie müssen sich bewegen und ihren Geist in Form halten! Und genau so muss dein Senior Hund sich fit halten Körperlich und geistig.

Aber wie kann man alte Hunde beschäftigen?

Inhaltsverzeichnis

alte hunde beschäftigen

Merke und teile diesen Beitrag mit 1 Klick:

Share on pinterest
Share on facebook

So kannst du deinen alten Hund beschäftigen

In der Kürze liegt hier ganz klar die Würze.

Am besten du baust meine Tipps in euren normalen Alltag ein. Mach kein extra Training daraus oder lege dir feste Trainingstage an.
Denn dein alter Hund braucht mehr Ruhe als früher und ist mit den „normalen“ Gassirunden schon gut bedient.

Schnüffel- und Suchspiele

Für einen fitten Geist sind Schnüffel- und Suchspiele ganz hervorragend geeignet.

Schnapp dir ein paar Leckerli und versteck sie in Baumrinden unter Laub oder irgendwo in der Natur.Achte darauf, dass dein alter Hund immer einen schnellen Erfolg hat, denn wir wollen ihn geistig herausfordern und nicht frustrieren.

Auch leichte Apportierübungen mit einem Apportel kann ein alter Hund noch lernen.

Balance-Übungen

Besonders im Alter lässt das Körpergefühl nach und leichte Balance-Übungen, wie Laufen auf unterschiedlichen Untergründen, Slalom um Bäume und Äste, helfen deinem Hund sein Körpergefühl und seine Balance beizubehalten.

Der Phantasie ist da keine Grenze gesetzt, achtet nur immer darauf das ihr ihm nicht zu viel zumutet.

Werbung

Futterspiele für alte Hunde

Intelligenz Spiele

Um dem Füttern ein bisschen Pep zu verleihen, kannst du hin und wieder eine Mahlzeit in einem Intelligenz-Spiel verstecken. Wähle einfach Varianten, damit du deinen alten Hund nicht überfordest.

ACHTUNG: Nicht für demente Hunde und Hunde, die kein großes Interesse an Futter im Allgemeinen haben!

Schnüffel-Teppiche

Die Indoor-Variante des Futtersuchspiels. Es fordert den Geist und die Nase deines Hundes ebenso wie ein Intelligenzspiel, jedoch ist es ein klein wenig einfacher.

Kopfarbeit ist ganz wichtig im Alter.
Denke dabei an mein Beispiel mit denn Großeltern! Nur weil man körperlich nicht mehr so fit ist, darf der Geist nicht auch noch einschlafen.

Wichtig: Benutze Futtersuchspiele und Intelligenzspiele nicht bei jeder Mahlzeit aber ab und zu, mach ein kleines Event aus der Fütterung.

Werbung

cshow

In der Ruhe liegt die Kraft

Insbesondere, wenn dein Hund im Alter unruhig wird, deine Nähe sucht oder nicht mehr gut zu Fuß ist, machen körpernahe Beschäftigungen Sinn.

Ihr vertieft eure Beziehung und du hilfst deinem Hund dabei komplett zu entspannen.

Tellington Touch

TT-Touch ist super leicht zu erlernen und gerade in denn Ruhephasen eine Goldene Zeit für dich und deinen Hund

Bürsten und Massage

Genau wie beim TT Touch kannst du deinem Hund mit gezielten Bürstenstrichen und leichten Massagen beim entspannen helfen.

Wie lange sollte ich meinen alten Hund beschäftigen?

Das ist schwierig so Pauschal zusagen, eine Formel gibt es dafür nicht.

Entscheidend ist das Alter, der Gesundheitszustand, Temperament und Charakter deines Hundes.

Wie du siehst eine ganze Menge, die man berücksichtigen muss.
Und hinzu kommt noch das sich das jederzeit ändern können, denn der Alterungsprozess ist schleichend.

Du kennst dein Hund am besten und kannst am besten einschätzen wann er Ruhe oder Beschäftigung braucht, hör auf dein Bauchgefühl!

Steffi
Steffi

ist Ernährungstherapeutin für Hunde und befasst sich seit 2007 intensiv mit der naturnahen Fütterung von Hunden. Sie hilft in ihrer Ernährungsberatung Hundehaltern dabei die beste Fütterungsmethoden für ihren Hund zu ermitteln.

NEUSTEN BEITRÄGE
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp

Werbung

Meine 4 Tipps für die Fütterung von alten Hunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.